| Estland | Baltikum

Baltikum - Rundreise durch Estland, Lettland und Litauen - 8 Tage

Termin:
Preis:
ab 979 €
Reise als PDF speichern Reise drucken
 
   

Reisebeschreibung

Baltikum – Mittelalterliche Hansestädte und unberührte Natur
Die baltischen Staaten werden oft zusammen in einem Atemzug genannt, obwohl sie doch so unterschiedlich sind. Alle drei Hauptstädte Litauens, Lettlands und Estlands sind liebevoll restauriert und strahlen in neuem Glanz; Riga wird Sie mit Ihren imposanten Jugendstilgebäuden und dem quirligen Stadtzentrum beeindrucken; In Vilnius werden Sie von den Kathedralen und Kirchen begeistert sein. 

 

1. Tag | Anreise
Individuelle Anreise zum Flughafen München oder Frankfurt. Non-Stop-Flug nach Riga. Nach der Ankunft in Riga werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen. Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Riga.

2. Tag | Riga
Ausführliche Stadtbesichtigung der 800 Jahre alten Stadt Riga. Die Stadt bietet eine sehr gut erhaltene Altstadt: romantische Handwerkergässchen, den Dom, das Schwarzhäupterhaus, die Grosse und die Kleine Gilden, die St. Petrus-Kirche, die St. Jacobi-Kirche, das “Drei Brüder Haus”, den Pulverturm, das Schwedentor sowie einma-liges Jugendstilviertel mit Art Nouveau Museum. Anschließend Besuch des grössten und wichtigsten Bauernmarktes Lettlands. Der sog. "Bauch Rigas" ist in fünf gigantischen Hallen neben dem Hauptbahnhof untergebracht. Im Jahre 1930 gegründet, ist der Markt wegen seines farbenfrohen, geschäftigen Treibens auch heute beliebt. Die Bauern aus dem ganzen Land bieten in Pavillons und öffentlichen Handelsplätzen Gemüse, Obst, Fleisch, Honig, Milchprodukte und andere Köstlichkeiten an. Nachmittags Fahrt nach Vilnius. Auf dem Weg nach Vilnius Besuch des "Berges der Kreuze". Abendessen und Übernachtung in Vilnius.

3. Tag | Vilnius
Vormittags ausführliche Stadtbesichtigung in Vilnius. Die Stadt Vilnius ist eine der am entferntesten im Osten liegenden großen mitteleuropäischen Städten, in denen die Kulturen des Ostens und des Westens stark aufei-nander geprallt sind. 1994 hat das historische Zentrum von Vilnius für seine Einzigartigkeit die weltweite Aner-kennung erlangt und wurde in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen. Ein Zeugnis vielfältiger Architek-turstile sind u. a. die Kirchen St. Anna und St. Kasimir, die St. Stanislaw-Kathedrale mit dem Glockenturm, das Tor der Morgenröte, die Gediminas-Burg sowie die Universität Vilnius, eine der ältesten Universitäten Osteuro-pas. Unter anderem Besuch der traditionsreichen Leinenmanufaktur mit den 100 Jahre alten Webstühlen. Leinengewebe ist für Litauen typisch und wird hochgeschätzt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung in Vilnius.

4. Tag | Trakai
Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Lettland. Auf dem Weg Besichtigung der Wasserburg in Trakai. Unweit von Vilnius, von Seen, Wäldern und zwei Burgen umgeben, liegt seit alten Zeiten Trakai. Es ist eine Stadt, die bis auf die Zeit der litauischen Großfürsten zurückblickt, denn Trakai war einst die Hauptstadt Litauens. Die Stadt ist für ihre imposante, gotische Wasserburg berühmt, die über 2 Holzbrücken zu erreichen ist. Im historischen Burgmuseum gibt es eine Ausstellung zur Geschichte Litauens und über die heutzutage kleinste Volksgruppe des Landes die Karäer, die der litauische Großfürst Vytautas im 14. Jh. als Palastwache nach Litauen holen liess. Ankunft in Sigulda. Abendessen und Übernachtung in Sigulda.

5. Tag | Sigulda
Vormittags Besuch vom Nationalpark Gauja. Es ist der größte und der älteste Nationalpark in Lettland. Er ist durch eine große biologische Vielfalt, verschiedene Reliefformen, Quellen, Sandsteinfreilegungen, malerische Landschaften und einzigartige Natur- und Kulturdenkmäler geprägt. Für die baltischen Verhältnisse steilen Abhängen verdankt das Gebiet auch seinen Namen “Livländische Schweiz”. Das Herz des Nationalparks Sigulda liegt 50 km nordöstlich von Riga entfernt. Das Territorium des Museumsreservats Turaida ist reich an Denkmälern der Archäologie, Architektur, Geschichte und Kunst, die von den Ereignissen aus Tausend Jahren, ab dem 11. Jahrhundert, erzählen. Der größte Stolz vom Park sind die prachtvollen Sandsteinfreilegungen, Gesteine, Felsen und Höhlen. Die rötlichen, goldfarbenen und grauen Sandsteine sind vor 350-370 Millionen Jahren entstanden. Besuch der Sandsteinhöhle von Gutmann, der größten Grotte in den baltischen Ländern. Weiterfahrt nach Tallinn. Abendessen und Übernachtung in Tallinn.

6. Tag | Tallinn
Vormittags Stadtbesichtigung in Tallinn, ehemals Reval genannt. Es ist eine mittelalterlich-hanseatische Stadt, die auf einer weit ins Meer vorspringenden Halbinsel liegt. Das Bild Tallinns wird vor allem von den winkligen Gassen, den hochaufragenden Kirchtürmen und sonstigen alten Bauwerken geprägt, die die Stadt dank der Restaurierungsarbeiten wie ein lebendiges Museum wirken lassen. Das historische Zentrum Tallinns konnte sich sein mittelalterliches Gesicht mitsamt den es umschließenden Stadtmauern unverändert erhalten und ist deshalb eine wahre Perle von kulturhistorischem Rang. Im alten Stadtkern können Sie u.a. die Domkirche, das Rathaus und die Türme "Langer Hermann" und "Dicke Margareta" sehen. Zahlreiche alte Speicher und Gildehäuser prägen das mittelalterlich-hanseatische Gesicht der Stadt. Unter anderem Besuch in der Katharinengilde - der Gebäudekomplex, stammt aus dem Mittelalter und ist wirklich einzigartig. Besucher können in den Werkstätten zusehen, wie Gegenstände aus Leder, Textil und Glas sowie Schmuck, Hüte und Keramik hergestellt werden. Nachmittag steht frei zur Verfügung. Abendessen und Übernachtung in Tallinn.

7. Tag | Riga
Weiterfahrt nach Riga. Unterwegs Zwischenstopp im Kurort Pärnu (keine Führung). Pärnu ist der beliebteste Ferienort des Landes. In der kleinen Altstadt ist u. a. der Rote Turm, die orthodoxe Katharina-Kirche, das Tallinner Tor su sehen. Am Strand kann man auf einer Promenade an den Kuranlagen vorbei bummeln. Abendessen und Übernachtung in Riga.

8. Tag | Rückreise
Nach einer erlebnisreichen Woche, voller neuer und unvergesslicher Eindrücke heißt es Abschiednehmen vom faszinierenden Baltikum mit seiner einzigartigen europäischen Geschichte. Mittag Check-Out aus dem Hotel, dann Zeit zur freien Verfügung bis Abholung des Flughafentransfers. Rückflug.


 

 
   

Leistungen

  • Hin– und Rückflug mit der Air Baltic von München/Frankfurt nach Riga
  • Transfer Flughafen—Hotel—Flughafen
  • 7x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet im guten 3-4 Sterne Hotels
  • 7x Abendessen (3 Gang-Menu inkl. Kaffee/Tee/Wasser)
  • Führungen in Riga, Vilnius, Trakai, NP Gauja, Tallinn von der Reiseleitung
  • Eintritt Inselburg Trakai
  • Eintritt Burg Turaida
  • Durchgängige deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Riga
  • VdK Reisebegleitung
  • Auslandskranken- und Unfallversicherung
  • Sicherungsschein

Programmänderungen vorbehalten (Stand 11/2018)

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen/Termin
Gruppengröße max: 40 Personen/Termin

Eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie den VdK Reisedienst bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Reisebestimmungen für deutsche Staatsbürger
Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Voraussichtliche Flugzeiten:
München-Riga
Abflug: 09:35 Uhr ab München - 12:40 Uhr an Riga

Riga-München
Abflug: 17:40 Uhr ab Riga - 18:50 Uhr an München

 
   

Preis


Hotel der gehobenen Mittelklasse (Details)
Pro Person im Doppelzimmer
979 €
Pro Person im Einzelzimmer
1179 €

 
< zurück
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK