| Italien | Venetien

Friaul - Genussreise ans Mittelmeer - 5 Tage

Termin:
Preis:
ab 419 €
Reise als PDF speichern Reise drucken
 
   

Reisebeschreibung

Wer an Italien denkt, hat oft Namen wie Toskana, Sizilien oder Rimini im Kopf. Friaul im Nordosten des Landes dagegen sagt vielen erst mal gar nichts. Der Landstrich hat alles, was Urlauber sich wünschen: gepflegte Strände und schroffe Berge, idyllische Flusslandschaften und sanfte Hügel, berühmte Städte mit internationalem Flair und malerische verschlafene Dörfer, wunderschöne Villen und Überreste der Römerzeit. Von der Grenze zu Venetien bis nach Monfalcone besteht die Küste aus Lagunen und langen Sandstränden mit einigen renommierten Urlaubsorten wie Lignano Sabbiadoro. Unter den Sehenswürdigkeiten im Hinterland sticht die Stadt Aquileia hervor, einst ein wichtiges Zentrum des römischen Reiches. Eine weitere Station, die man sich nicht entgehen lassen sollte, ist das von einem Schloss überragte Udine, das sich charmant präsentiert. Weitere Orte bereichern mit ihren Kunstschätzen und Traditionen die Region, angefangen bei Grado mit seiner venezianischen Altstadt bis hin zu dem kleinen Dorf San Daniele, berühmt durch den gleichnamigen Rohschinken.


Das 3*-Superior-Hotel „Vina De Mar“ erwartet Sie im Ortsteil Lignano Riviera, nur 350 m vom Strand und 1 km vom Zentrum von Lignano Pineta entfernt. Alle 54 mit Holzmöbel und Parkett ausgestatteten Zimmer bieten WLAN-Internetzugang, TV und teilweise Balkon. Im Restaurant wird morgens ein umfangreiches Frühstücksbüfett angeboten und abends warme und kalte Vorspeisen vom Büfett, eine Auswahl an Hauptgängen und Desserts. Die Getränke zum Abendessen sind inklusive.

1. Tag: Ab in den Frühling
Im Süden ist schon Frühling! Während sich bei uns die Temperaturen noch eher im einstelligen Bereich befinden und sich die ersten Frühlingsboten nur zaghaft zeigen, ist die Natur rund ums Mittelmeer schon einen großen Schritt voraus. Dort blühen bereits die Mandelbäume in schönster Pracht. Die Temperaturen sind milder und es gibt mehr Sonnenstunden als im Norden. Also, ab in den Süden!

2. Tag: Schifffahrt um Grado und ein Abstecher in die Antike
Die Lagune von Grado ist durchzogen von Inseln und grenzt im Süden an das offene Meer, von dem man einen schönen Ausblick auf die andere Seite der Adria genießen kann. Die Altstadt Grados steht unter Denkmalschutz und ist für den motorisierten Verkehr gesperrt. Sich im Labyrinth der Calli, schmalen Gässchen, zwischen Fischerhäusern aus Stein zu bewegen, ist ein Muss. Nur so entdeckt man Bilderbuchmotive. Grados Küche hat so viel mehr zu bieten als Pizza, Pasta & Co. Ideal für die Mittagspause bevor es auf der baumgesäumten Provinzstraße 352, der alten Römerstraße Augusta Giulia, nach Aquileia weiter geht. Die kleine Ortschaft war zu Zeiten des Römischen Reiches eine sehr große und bedeutende Stadt, die im Jahre 200 vor Christus gegründet wurde. Die Überreste der römischen Kultur gelten heute als Sehenswürdigkeit und wurden 1998 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

3. Tag: Ausflug ins Veneto
Treviso ist ein guter Ausgangspunkt für den Besuch der Prosecco-Weinstraße, übrigens der ersten Weinstraße in Italien. Das sehenswerte Stadtzentrum wird von einem Mauerring und Kanälen umschlossen, die auch die Innenstadt durchziehen. Darüber hinaus wartet Treviso mit stimmungs-vollen Plätzen, schönen mit Fresken verzierten Palazzi und Laubengängen auf. Die Stadt ist außerdem ein bedeutendes Wirtschaftszentrum, in dem u. a. die Firma „Benetton“ ihren Stammsitz hat.
Die Weinbauern im venetischen Hügelland zwischen Conegliano und Valdobbiadene kreieren die besten Schaumweine, der aus der Prosecco-Traube gewonnen wird. Nirgendwo ist ihr Aroma zarter, ihre Säure feiner, die Frucht knackiger als dort, wo die Voralpen aus der venezianischen Tiefebene emporsteigen. In einer Kellerei im Raum Valdobbiadene an der Prosecco-Weinstraße wird erklärt, wie der Prosecco hergestellt wird, und natürlich wird auch probiert.

4. Tag: Udine und San Daniele…Schinken…Schinken…Schinken
Udine hat knapp 100.000 Einwohner und liegt im Herzen des Friauls. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten gehört die Piazza della Liberta (Platz der Freiheit), wo man einige besonders schöne Bauwerke wie die Loggia del Lionello aus dem Jahre 1457 besichtigen kann. Sehenswert ist auch die Statue des Herkules vor der Loggia di S. Giovanni (1533) sowie die Torre dell´Orologio (Turmuhr). Hinter der Loggia del Lionello beginnen die lebhaften Straßen Via Rialto und Via Mercato Vecchio, die an stattlichen Palazzi vorbei durch die Altstadt führen und zum Bummeln einladen. Auf der Piazza San Giacomo kann man einen der ältesten Stadtteile besichtigen, unter anderem findet man dort einen Brunnen aus dem 15. Jahrhundert, der von Giovanni da Udine, einem Schüler Raffaels, entworfen wurde. Die Menschen im Nordosten Italiens sind stur und perfektionistisch. Ihrem Schöpfergeist sind Spezialitäten wie handgemachter Ricotta, Weine aus uralten Rebsorten und Köstlichkeiten wie der San-Daniele-Schinken, eine in Italien weithin bekannte Delikatesse, zu verdanken. San Daniele liegt genau in der Mitte zwischen den Karnischen Alpen und der Adria. Von den Bergen am Horizont steigen trockene, kühle Winde herab und mischen sich mit dem feuchtwarmen Dunst der Küste. So weht ein beständig frisches Lüftchen durch das Hügelland, ein ideales Klima für den Schinken, dessen Aroma maßgeblich aus dem Fleisch, etwas Salz und eben Luft entsteht. In dem 8000-Einwohner-Städtchen San Daniele del Friuli ist ein Teller Schinken, am liebsten ohne Brot, eine normale Mittagsspeise. Ein Schinkenröschen legt man sich auf die Zunge und wartet ein paar Sekunden, bis es zu schmelzen beginnt. Buttrig, süß und zart schmeckt er…doch probieren Sie selbst!

5. Tag: Abschied
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

 
   

Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 4 x Übernachtung im 3*-Hotel „Vina de Mar“, Lignano
  • 4 x Frühstücksbüfett
  • 4 x Abendessen, 4-Gang-Menü
  • 4 x Getränke zum Abendessen Wasser, Weißwein, Rotwein, Bier und Softdrinks
  • 1 x Schifffahrt (ca. 60 Minuten) ab/bis Grado durch die Lagune
  • 1 x Führung in Aquileia
  • 1 x Besichtigung einer Schinkenproduktion in San Daniele
  • 1 x Führung durch die Schinkenproduktion in deutscher Sprache
  • 1 x Schinkenverkostung mit 1 Glas Wasser oder Wein
  • 1 x Verkostung von Wein und Prosecco mit Imbiss im Veneto
  • 1 x Reiseleitung Grado und Aquileia
  • 1 x Reiseleitung Treviso und Proseccostraße
  • 1 x Reiseleitung Udine und San Daniele
  • Auslandskranken- und Unfallversicherung
  • VdK Reisebegleitung
  • Ausführliche Reiseinformationen

Die Kurtaxe ist nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort im Hotel zu bezahlen.

Termine:
15.04. – 19.04.2020 – Oberbayern, Schwaben, Unterfranken
19.04. – 23.04.2019 – Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz
23.04. – 27.04.2020 – Mittelfranken, Oberfranken

Mindestteilnehmerzahl:
35 Personen/Bus
50 Personen max. pro Termin

Einreisebestimmungen:
Einreise mit einen für die Dauer des Aufenthaltes gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Mobilität:
Grundsätzlich ist die Teilnahme an der Reise für mobilitätseingeschränkte Personen nur mit einer Begleitperson geeignet. Bitte kontaktieren Sie bei Interesse den VdK-Reisedienst, um die persönlichen Voraussetzungen zur Teilnahme an der Reise abzustimmen.

 
Programmänderungen vorbehalten (Stand 07/2019)

 
   

Preis


Hotel der Mittelklasse (Details)
Pro Person im Doppelzimmer
419 €
Pro Person im Einzelzimmer
519 €

 
< zurück
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK