| Schweiz | Genfer See

Schweizer Riviera & Genfer See - 4 Tage

Termin:
15.08.2019 - 18.08.2019
Preis:
ab 419 €
Reise als PDF speichern Reise drucken
 
   

Reisebeschreibung

Im Südwesten der Schweiz, zwischen dem Genfer See und dem Rhônegletscher, liegt das Wallis mit seinen Tälern, seinen 47 Viertausendern und seinen einzigartigen Thermalquellen. Untrennbar scheinen das Matterhorn im Kanton Wallis und die Schweiz miteinander verbunden zu sein. Der pyramidenförmige Bergriese, der nur sehr schwer zu besteigen ist, gilt als der meistfotografierte Berg der Welt. Am Fuße des weltberühmten Matterhorns liegt „Das Dorf von Welt“, wie Zermatt auch gerne genannt wird. Hier scheint die Welt noch in Ordnung zu sein: Zermatt hat sich seine Ursprünglichkeit bewahrt und bezaubert noch immer als magisches Hochgebirgsdorf.
Mit dem Dreiklang aus See, Bergkulisse und mediterranem Klima lockt das weltoffene Montreux. Unter Palmen kann man entlang der sieben Kilometer langen Uferpromenade schlendern. Im Schutz der Berge, die hinter der Stadt steil ansteigen, gedeihen in der Bucht von Montreux auch Zypressen und andere exotische Pflanzen.
Im Lavaux, zwischen Montreux und Lausanne, wächst der Wein im Einklang mit der Tradition. Über Jahrhunderte haben die Winzerfamilien eine überwältigende Terrassenlandschaft modelliert und ihr Wissen weiter gereicht. Kleine Züge auf Rädern erleichtern, die imposanten angelegten und ins UNESCO-Welterbe aufgenommenen Weingärten des Lavaux zu entdecken.
Wellness und Komfort unter der Sonne des Wallis finden Sie im 110.000 m² großen Thermenpark Val d'Illiez am Fuß des imposanten Bergmassivs der Dents du Midi (3257 m), wo Sie in hübschen und großzügigen zum 4*-Hotel gehörenden Appartements untergebracht sind. Genießen Sie wohltuende Stunden im warmen Walliser Thermalwasser und unvergessliche Ausflüge in die Region.

1. Tag: Anreise Genfersee und Savoyer Alpen
Die berühmtesten Schweizer Elemente sind in der viertägigen Erlebnisreise enthalten: Hohe Berge, eine Bahnfahrt, weltbekannte Ferienorte, Thermalquellen, geschichtsträchtige Städte und vieles mehr.
Erster Stopp ist in Ouchy mit seinen blumengeschmückten Quais. Der direkt am See liegende Stadtteil von Lausanne ist Anlaufpunkt der Linienschiffe und Ausflugsdampfer sowie Standort des Olympischen Museums. In diesem Hort emotionaler Erinnerung sind große olympische Momente in Bild und Ton archiviert.
Freuen Sie sich nun auch auf ein gemütliches Aparthotel in ca. 950 Meter Höhe vor der Kulisse der herrlichen Bergwelt der Savoyer Alpen, die bereits von der prächtigen Seepromenade in Ouchy aus zu sehen sind.

2. Tag: Zermatt und Matterhorn …
… sind der Inbegriff der Schweizer Alpenwelt schlecht-hin: rund um den Ort ragen 29 Viertausender auf! Wahrlich atemberaubend ist der Blick auf die mit ewigem Eis überzogenen Viertausender. Einer Sphinx gleich ragt die markante Felspyramide des Matterhorns aus dem Gletschereis empor. Der berühmteste Schweizer Berg hat den Ruf des berühmtesten Ferienortes des Wallis, vielleicht sogar der ganzen Schweiz, begründet.
Ausgesprochen vielfältig ist das Freizeitangebot in Zermatt. Angenehm ist das Flanieren durch die verkehrsfreien Straßen, kaum gestört durch Elektroautos und Pferdekutschen. Neben dem Luxushotel „Mont Cervin“ sind das Alpine Museum, die Englische Kirche, das alte Hotel „Monte Rosa“ und der hübsche Marktplatz sehenswert.
Der klassische Tagesausflug (fakultativ) führt mit der Zahnradbahn auf den 3.130 m hoch gelegenen Gornergrat. Die Bahn fährt unter freiem Himmel in gemächlichem Tempo zur Bergstation und erlaubt immer wieder eindrückliche Fernblicke auf Berge und Gletscher.

3. Tag: Badetag, Ausflug Montreux und die Weinberge im Lavaux
Aus den Tiefen der Berge sprudelt das warme Wasser – und lädt heute Vormittag zum Badevergnügen. Genießen Sie das entspannende Thermalbad mit seinen zahlreichen therapeutischen Wirkungen in der wunderschönen Umgebung des Val d’Illiez. Innen- und Außenbäder mit einer Wassertemperatur von 34 Grad, Sprudelbecken, Hammam und Saunas ergänzen die erholsamen Stunden. Das Thermalbad von Val-d'Illiez gehört zur neuen Generation und ist etwa 1000 m² groß. Es wird von drei natürlichen Quellen gespeist, deren Wasser mit einer Temperatur zwischen 20 °C und 32 °C aus einer Tiefe von 1.200 Metern aus der Erde kommt. Nichts ist für Körper und Seele wohltuender als ein genussvolles Bad im warmen Wasser eines Thermalbades – und das mit Blick auf die imposante Walliser Bergwelt…
Reizvoller Startpunkt des Ausflugs am Nachmittag ist Montreux, die „Perle der Schweizer Riviera“. Zu verdanken hat sie diese Ehre der außergewöhnlichen Lage im Schutz von 2000 m hohen Gipfeln, dem milden Klima und der tropischen Vegetation an der Uferpromenade, den berühmten Festivals und prachtvollen Hotels. Das 1906 erbaute Montreux Palace ist ein Luxus-Hotel aus dem Bilderbuch. Es ist ein Meisterwerk der Belle Epoque-Architektur und vermittelt eine unbeschreibliche Atmosphäre von Tradition und Eleganz. Es gilt als Perle der Schweizer Riviera mit herrlichem Blick auf den Genfer See und die Alpen.
Die Weinterrassen des Lavaux zwischen Lausanne und Vevey gelten als eine der schönsten Land-schaften der Schweiz. Die mächtigen Felswände der Savoyer- und Waadtländer Alpen schützen vor kalten Winden und auch der über dreihundert Meter tiefe Genfer See sorgt für ein mildes Klima – beste Voraussetzungen für Weinbau in einer alpinen Region.
Eine ungewöhnliche Art, die wunderbare Landschaft des Lavaux zu entdecken, ist die Fahrt mit dem „Lavaux Express“. Der kleine, malerische Zug auf Rädern bringt Sie rund um die Hänge des von der UNESCO geschützten Weinanbaugebiets.

4. Tag: Bern und Rückreise
Was wäre eine Reise in die Schweiz ohne nicht zumindest der Hauptstadt Bern eine Stippvisite abzustatten? Die Hauptstadt zwischen den Bergriesen des Oberlandes bekam ihren Namen von den Bären, die hier früher lebten. Im viel besuchten Bärengraben am Fluss Aare sind heute noch lebendige Braunbären zu bestaunen.
Zusammen mit dem »Zytgloggeturm» und dem stattlichen Münster zählt er zu den Wahrzeichen Berns. Und mittendrin in der Altstadt erhebt sich das Bundeshaus, in dem das Parlament tagt. Heute gehört die mittelalterliche City zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 
   

Leistungen

  • Hin- und Rückfahrt im modernen Reisebus
  • 3 x Übernachtung im 3*-Aparthotel „Thermes Parc Les Bains de Val-d’Illiez”
  • 3 x Frühstück vom Büfett
  • 3 x Abendessen (3-Gang-Menü)
  • 1 x Pendelzug Täsch – Zermatt – Täsch
  • 1 x Lavaux-Express (Bahnfahrt/Sonderzug durch die Weinhänge des Lavaux)
  • 1 x Eintritt in den Thermenpark für ½ Tag (Badetag)
  • 1 x Reiseleitung ½ Tag für den Ausflug Montreux – Lavaux
  • Auslandskranken- und Unfallversicherung
  • VdK Reisebegleitung
  • Ausführliche Reiseinformationen

Programmänderungen vorbehalten (Stand 11/2018)

Mindestteilnehmerzahl: 35 Personen/Bus
Gruppengröße: max. 45 Personen/Termin

Eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie den VdK Reisedienst bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Reisebestimmungen für deutsche Staatsbürger
Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

 
   

Preis


Hotel der gehobenen Mittelklasse (Details)
Pro Person im Doppelzimmer
419 €
Pro Person im Einzelzimmer
500 €

 
< zurück
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK