| Deutschland | Brandenburg

Spreewald - 5 Tage

Termin:
Preis:
ab 399 €
Reise als PDF speichern Reise drucken
 
   

Reisebeschreibung

Der Spreewald liegt im Herzen Ostdeutschlands. Trotz seiner natürlichen Ruhe ist er hervorragend angebunden. In der Region finden Sie traumhafte, idyllische Orte und pulsierende Städte. Lübbenau mit Gurkenmeile, Häfen und der Nähe zum Spreewalddorf Lehde ist meistbesucht. Wer es ruhiger mag, besucht den Kurort Burg oder den Erholungsort Lübben. Cottbus ist das Tor zum Spreewald und zur Lausitz, zweitgrößte Stadt im Bundesland Brandenburg und Zentrum der Sorben. Die Stadt an der Spree mit idyllischem Altstadtkern bietet viele Attraktionen. Zum Beispiel das Staatstheater im Jugendstil oder das Apothekenmuseum mit kleinem Kräuterlädchen, wo es 250 Teesorten und Teemischungen zu kaufen gibt. Und Leipe ist das einzige Inseldörfchen im Spreewald. Im nahen Umland lockt das Schloss Branitz mit dem von Fürst Pückler-Muskau gestalteten Landschaftspark. Zu einem Besuch im Biosphärenreservat gehört natürlich eine Kahnfahrt unbedingt dazu.

4*-Hotel „Sorat“ in Cottbus
Schöne Fassade, viel dahinter: Schickes Stadthotel im liebevoll restaurierten und erweiterten Gründerzeitgebäude. Direkt am Schloßkirchplatz in der Altstadt von Cottbus empfängt Sie sympathisches und zeitloses Design und eine ganz besondere persönliche Wohlfühlatmosphäre. Schreiten Sie durch die mit hellem Marmor und dunklem Granit geflieste Lobby, ruhen Sie sich vom Alltag aus, entspannen Sie auf der Sommerterrasse vor dem Hotel. Genießen Sie ganz einfach Ihren Aufenthalt im SORAT Hotel Cottbus – ein Hotel mit viel Geschmack für urbanes Leben. Strahlende Rottöne, warmes Holz, gedämpfte Beleuchtung: Die Zimmereinrichtung ist schnörkellos, das Design zeitlos. Sie übernachten in Standardzimmern mit Dusche und kostenlosem WLAN. Das Erdgeschoss ist offen, hell und barrierefrei und der Übergang zur Rezeption, Bar und Frühstücksbistro ist nicht durch Türen verschlossen. Das Hotel verfügt über barrierefreie Zimmer. Bei schönem Wetter ist die Terrasse auf dem Schloßkirchplatz geöffnet.
 

1. Tag: Anreise nach Cottbus
Abholung an den vereinbarten Zustiegsstellen. Nach Ihrer Ankunft im Hotel werden Sie schon von der Reiseleitung zu einer Stadtführung erwartet. Sie lernen auf unterhaltsame Weise die Stadt an der Spree kennen. Cottbus liegt am Schnittpunkt zweier alter Handelsstraßen und entwickelte sich zum Zentrum der Niederlausitz. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Kahnfahrt, Schleusen, Gurken und mehr…
Sie besuchen die Slawenburg in Raddusch. Im frühen Mittelalter im 9./10. Jahrhundert war die Niederlausitz am westlichen Spreewaldrand überzogen von einem dichten Netz kleiner ringwallförmiger Burganlagen. Als lausitztypisches Bodendenkmal erinnert die Slawenburg Raddusch an eine heute weitgehend verschwundene Kultur. Für viele Besucher völlig überraschend verbirgt sich in der Burgmauer eine der faszinierendsten Archäologie-Ausstellungen Deutschlands. Sie können sich hier auf eine Zeitreise durch die Vergangenheit der Niederlausitz begeben. Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen und eine Fülle von Funden erwarten den Besucher. Selbstverständlich darf eine Kahnfahrt auf den Fließen und Kanälen nicht fehlen. Abseits des Trubels unternehmen Sie eine Kahnfahrt durch das Biosphärenreservat und führt Sie durch die unberührte Natur des Spreewaldes. Wieder festen Boden unter den Füßen erwartet Sie die Molly-Bahn und es geht zum Busparkplatz. Anschließend starten Sie zu einer Rundfahrt durch den Spreewald. Lassen Sie sich überraschen. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Auf den Spuren der Zisterzienser
Nach dem Frühstück geht es zuerst in die Festungs- und Fischerstadt Peitz. Vor den Toren der Stadt befindet sich das größte zusammenhängende Teichgebiet Deutschlands. In der „Peitzer Hütte“ wurden neben Kriegsmaterial später in erster Linie Gebrauchsgegenstände hergestellt. Die Industriegeschichte wird Ihnen beim „Aluminium-Schaugießen“ anschaulich vermittelt. Über Guben, dem einstigen Zentrum der Textil- und Hutindustrie geht es nach Neuzelle. Glanzvoll erstrahlt das Kloster Neuzelle zum 750. Gründungsjubiläum. Das „Barockwunder Brandenburgs“ zählt zu den bedeutendsten Kunstschätzen des Landes. Als eine der wenigen noch vollständig erhaltenen Klosteranlagen Europas bietet das Zisterzienserkloster eine einmalige Mischung aus Architektur, Kultur und Kunst. Zisterzienser des Stiftes Heiligenkreuz wollen das Kloster Neuzelle ab 2018 wiederbesiedeln. Natürlich steht auch die Besichtigung der Klosterbrauerei mit Verkostung auf dem Programm. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Görlitz und Muskau
Nach dem Frühstück fahren Sie von der Niederlausitz nach Görlitz in die Oberlausitz. Diese besondere Stadt lernen Sie bei einem ausführlichen Spaziergang kennen. Bauten aus verschiedenen Epochen werden Sie entdecken und Ihre Reiseleitung hat dazu die passenden Geschichten. Sie haben in Görlitz auch Freizeit für eine individuelle Mittagspause. Auf der Rückfahrt nach Cottbus machen Sie noch einen Stopp in Bad Muskau, um den Tag bei einem Spaziergang im Pücklerpark ausklingen zu lassen. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Branitz und Heimreise
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Branitz. Im Schloss hat Fürst Pückler seine letzten Lebensjahre verbracht. Spazieren Sie mit Ihrer Reiseleitung durch den Park und an der Begräbnisstätte des Fürsten vorbei. Am späten Vormittag treten Sie die Heimreise an.
 

 
   

Leistungen

  • Hin- und Rückfahrt im modernen Reisebus
  • 4x Übernachtung mit Halbpension im 4* Hotel „Sorat“ in Cottbus
  • Kostenloses WLAN
  • Stadtführung in Cottbus
  • Tagesausflug Spreewald
  • Tagesausflug Peitz und Neuzelle
  • Tagesausflug Görlitz und Bad Muskau
  • Eintritt und Führung Slawenburg Raddusch
  • Spreewaldkahnfahrt 2 h
  • Mollibahn
  • Aluminium-Schaugießen in der „Hütte“ Peitz
  • Eintritt Stift Neuzelle
  • Brauerreisbesichtigung mit Verkostung
  • Durchgängige Reiseleitung ab/bis Cottbus
  • VdK Reisebegleitung
  • Ausführliche Reiseinformationen

Programmänderungen vorbehalten (Stand 11/2018)

Mindestteilnehmerzahl: 35 Personen/Bus
Gruppengröße: max. 50 Personen/Termin

Eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie den VdK Reisedienst bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Termineinteilung
12.05. - 16.05.2019 Bezirke Schwaben, Unterfranken
16.05. - 20.05.2019 Bezirke Niederbayern, Oberpfalz, Oberfranken
20.05. - 24.05.2019 Bezirke Oberbayern, Oberfranken, Mittelfranken
 

 
   

Preis


Hotel der gehobenen Mittelklasse (Details)
Pro Person im Doppelzimmer
399 €
Pro Person im Einzelzimmer
464 €

 
< zurück
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK